Aufbäumen oder Sturzflug der Hawks?

Das letzte offizielle Spiel der Saison für die Tübinger Hawks gegen die Mainzer Athletics bahnt sich an. Das letzte Spiel vor den Play-Downs – dem Abstiegskampf oder Erhalt in der 1. Bundesliga stehen danach für die Hawks im Mittelpunkt.

Im ersten Inning legten die Mainzer Athletics die ersten Pflastersteine mit 3:0 für ihre Siegesstraße.
Die Tübinger Hawks versuchten zwar diese Basejagd zu unterbinden, scheiterten jedoch merklich.
War es ein schlechtes Omen, dass der Hawks Nummer 99  bereits im 3. Inning der Baseballschläger beim Schlagen zersplitterte?

Nach 5. Inning – Ergebnis steht fest

Nach 5 Innings stand das Endergebnis der Sieg für die Athletics Mainz so gut wie fest.
Das Pitchertandem, bestehend aus Jan-Niclas Stöcklin und Manuel Möller kontrollierten ersichtlich das Spielfeld. Bis auf drei Hits und vier Walks in insgesamt 7. Innings ließen die Mainzer alle anderen Versuche ins Leere laufen.
Auf Seiten der Hawks stand Benjamin Burkhart auf dem Hügel (Pitchers mound) und musste bereits in den ersten drei Innings sieben Hits, sieben Runs und drei Base on Balls hinnehmen.
Schlussendlich zeigte die Punkteliste am Ende des Spiels 0:11 für die Mainzer Athletics.

Verlust und kommende Play-Downs

Auch das zweite Spiel schien keinen angenehmen Aufwind für die Hawks zu bringen. Auch hier schafften es die Hawks gegen die starke Abwehr und den Angriff der Mainzer Athletics kaum Punkte zu erzielen. Insgesamt geht auch dieses Spiel 2:16 gegen die Tübinger Hawks aus.

Damit gehen die Hawks den Play-Downs entgegen. Die nächsten drei Spiele werden darüber entscheiden, ob die Hawks weiterhin in der Königsklasse (1. Bundesliga) der Liga Süd des Baseballs mitspielen werden.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.