1. Tübinger Mädchenflowmarkt

Vergangen Samstag fand auf dem alten Schlachthofareal der erste Tübinger Mädchenflowmarkt statt. Den gesamten Nachmittag hatten Schnäppchenjägerinnen, Trendsetterinnen sowie Schaulustige die Gelegenheit in aller Ruhe durch die Hallen zu streifen und die Stände zu durchstöbern. Diese boten wirklich alles was das Mädchenherz begehrt: Röcke, Hosen, Blusen, Kleider, Mäntel und Unmengen an Accessoires. Anders als bei den mittlerweile bekannten Events Vogel- bzw. Stilwild, handelte es sich diesmal um einen klassischen Flohmarkt, bei dem sich jeder, dessen Kleiderschrank zu Hause überquellt, einen Stand mieten konnte. Dass es sich für die meisten gelohnt hatte, zeigte sich gegen Ende der Veranstaltung. Die Stände wurden zunehmend leerer, die Besucher versammelten sich in einer gemütlichen Ecke der Halle, wo Getränke und Kuchen angeboten wurden. Untermalt von ausgesprochen guter Musik, ließen so viele junge Tübingerinnen einen entspannten Samstagnachtmittag ausklingen.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.